„Bei dem kostet’s aber …!“
Der kann nicht billig!

Preisvergleiche – ja – aber, wenn es um eine Tierarztrechnung geht, ist die Frage „Was kostet bei Ihnen …?“ die falsche Frage!

Jede Leistung des Tierarztes wird nach der Gebührenordnung für Tierärzte, der GOT, einer gültigen bundesweiten Rechtsvorschrift, abgerechnet. In dieser Gebührenordnung ist jeder Arbeitsschritt festgelegt, den der Tierarzt eventuell durchführen muss. Sie gibt den verbindlichen Gebührenrahmen vom Einfachen bis zum Dreifachen des Satzes vor.

„Festpreis oder Fallpauschale“ gibt es nicht, ein drunter und drüber ist somit nicht erlaubt!

„Die Kosten ergeben sich aus den qualitativen Einzelleistungen.“

Der kann nicht teuer!

„Die Gebührenhöhe wird je nach Lage des Falles variieren. Sowohl medizinische Gründe als auch Zeitaufwand oder besondere Umstände (Notfall) rechtfertigen einen höheren Satz. Die meisten Kollegen dürften momentan für ihre Grundleistungen mit normalem Aufwand, zu ihren Öffnungszeiten, an Werktagen, den 1,3-fachen Gebührensatz verlangen,“

So Frau Dr. Ruf zur Frage: „Was kostet bei Ihnen …?“

Der qualitative Unterschied macht's!

Nach Frau Dr. Ruf ist das wie beim Einkaufen, wer mehr im „Einkaufswagen“ hat, bezahlt auch mehr.

So kann man z.B. einen Kater ohne vorherige gründliche Untersuchung in Narkose legen, billige Narkosemittel verwenden, kastrieren ohne das eine weitere Fachkraft die Narkose überwacht und das Tier kurz darauf noch ganz benommen, mit Risiko behaftet, dem Besitzer wieder zurück geben.

„So geht billig!“

In den „guten Einkaufswagen“ gehören:

Eine gründliche Untersuchung vor der Narkose, das Legen eines Venenzugangs, die Verwendung moderner auf den Patienten abgestimmte Narkosemittel sowie eine Narkoseüberwachung während der OP, eine kontrollierte Aufwachphase, Injektionen mit Schmerzmittel und Narkose-Gegenmittel, spezifische Indikationen, eine ausführliche Aufklärung, etc.

„Ja, das kostet etwas mehr!“

 

 

Wir haben nur die leistungsgerechte „gute Variante“ für Sie und Ihren Liebling. Mit Medizin auf dem neuesten Stand in Diagnostik und Therapie sowie modernste Medizintechnik.

 

Die Gesundheit Ihres Tieres liegt uns am Herzen!

Ihr Tierarzt Wiesentheid
Praxis und Tagesklinik für Kleintiere

Quelle: Tierarztpraxis Dr. Diana Ruf – „Was kostet bei Ihnen…?“
Bildnachweis: Marco Verch – Geld per Hand zählen | Lizensiert unter CC BY 2.0 | Größe vom Original verändert

Was Sie schon immer wissen sollten: „Bei dem kostet’s aber …!“

futalis® Individuelle Hundenahrung von Tierärzten entwickelt

Einzigartiges Ernährungskonzept - Jeder Hund hat einen individuellen Nährstoffbedarf. Wird dieser nicht berücksichtigt, kann es zu Krankheiten durch Fehlversorgungen kommen. futalis® ist der einzige Anbieter, der den Nährstoffbedarf jedes einzelnen Hundes auf Basis einer wissenschaftlichen Rationsberechnung ermittelt und ein darauf maßgeschneidertes Hundefutter herstellt.

Weiter zu den Vorteilen von futalis® und JETZT individuelle Futterprobe sichern!

2 thoughts on “Was Sie schon immer wissen sollten: „Bei dem kostet’s aber …!“

  • 20. Februar 2019 um 07:13
    Permalink

    Geiz ist geil. Für mich nicht!
    Keine Schnäppchenjagd auf Kosten meines Tieres – nie. Die Gesundheit geht vor.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.