Tierarzt Wiesentheid – Sachkunde: Pflicht für alle Tierhalter.

Mehr Aufklärung über die Bedürfnisse und gesundheitlichen Probleme von Tieren. Beim Kauf eines Tieres informieren Merkblätter über die verantwortungsvolle Haltung von Heimtieren. Die Erlaubnispflicht nach § 11 TSchG fordert Sachkunde, weg vom Tierverkauf, hin zur Übergabe der Verantwortung für das Tier an den Käufer.

 

Händler

Wer in Deutschland gewerbsmäßig mit Tieren handelt, ist laut dem geänderten Tierschutzgesetz (§ 21 Abs. 5 Ziffer 2 TschG) dazu verpflichtet, jedem Tierfreund beim Erstkauf eines Wirbeltieres eine schriftliche Information über die Bedürfnisse des Tieres mitzugeben. Zoofachhändler händigen ihren Kunden deshalb ein entsprechendes Infoblatt oder einen Steckbrief zu der jeweiligen Art aus:

„Darin finden Tierfreunde grundlegende Informationen über Herkunft, Pflege und Haltung des neuen Heimtieres“, erklärt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich (Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V.).

Käufer

Interessierte Kunden sollten sich nicht scheuen, ein Geschäft zu verlassen, wenn sie sich bei der Tieranschaffung ungenügend beraten fühlen, so die Kernaussage am 10. April 2019 in Berlin auf der 4. Politischen Fachtagung des ZZF (Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe e.V.). Der Berufsverband der Heimtierbranche hält zudem eine umfassende Beratung der Tierhalter vor dem Tierkauf für erforderlich:

„Angehende Heimtierbesitzer sollten sich vor der Anschaffung über die Bedürfnisse ihres Tieres informieren und prüfen, welches Tier zu ihrem Lebensstil passt“, sagt Holthenrich vom ZZF, „denn nur eine artgerechte Heimtierhaltung ermöglicht eine gute und lebenslange Mensch-Tier-Beziehung.“

Sachkunde

Eine aus Vermenschlichung des Tieres abgeleitete wohlgemeinte, aber nicht den Ansprüchen des Tieres genügende Haltung ist zu vermeiden. Dr. Henriette Mackensen vom Deutschen Tierschutzbund möchte eine Verpflichtung zum Erwerb von Sachkunde (mit Prüfung) für Halter jeglicher Tiere.

Erwärmen konnte man sich allenfalls nur für die Idee, ein „fragebogengestütztes Gespräch“ über die jeweilige Sachkunde, z. B. in TOP Tierarztpraxen zu etablieren, um gefürchtete Prüfungssituationen zu vermeiden. Man will dadurch illegalen Welpen-Händlern oder Animal-Hoardern (Tiersammelsüchtigen) besser auf die Schliche kommen.

Krux

Informationsangebote, verknüpft mit einem freiwilligen Test (online) könnten natürlich auch über Links zu TOP Tierärzteseiten zugänglich gemacht werden (Mobile App).

Der zielführendste Weg geht aber immer noch über Kindergärten und Grundschulen. Das Problem dabei ist jedoch die unterschiedliche Schulpolitik mit ihrem bundeslandspezifischen Curriculum (Lehrplan oder Lehrprogramm).

Es ist immer interessant und sicher auch von Vorteil, genügend Wissen über sein Haustier zu bekommen. Wer mit wem was erarbeitetdas wird uns die Zukunft zeigen. Wir bleiben dran!

 

Euer Praxisteam Tierarzt Wiesentheid
Praxis und Tagesklinik für Kleintiere

Quelle: Dr. med. vet. Petra Sindern, in: bpt-info, 6/19, S. 13, Sachkunde: Pflicht für alle Tierhalter;
Prof. Dr. Thomas Blaha. Haus- und Heimtiere zw. Tierliebe und Tierleid. in: Dt. Tierärzteblatt. 2019, 67 (9). 1256 Forum ff.;
Betreut.de > Beiträge > Magazin > Tipps für Alltagshelfer > Erlaubnispflicht nach § 11 Tierschutzgesetz;
Tierarzt Wiesentheid. Eigene Recherche 2019, redigiert Jul 2019. Stand 10. Oktober 2019, Welthundetag.
Bildnachweis: Lucky © Jo Röser

Sachkunde: Pflicht für alle Tierhalter

Notiz: Wir führen eine breit angelegte Recherche von Informationsquellen (auch im Internet) durch und stellen die Ergebnisse für Sie deutlich und kompakt dar.

One thought on “Sachkunde: Pflicht für alle Tierhalter

  • 15. Oktober 2019 um 08:24
    Permalink

    Bitte informiert uns Tierfreunde, wann der Erwerb von Sachkunde Pflicht wird.
    Vielen Dank an das Praxisteam Tierarzt Wiesentheid.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.