Pferd zeigt Zähne
Tierarzt Wiesentheid – Steiler Zahn!

„Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.“ (Früher stellte der Käufer den Wert eines Pferdes dadurch fest, dass er diesem ins Maul schaute und sein Gebiss prüfte.) Das alte Sprichwort hat heute keine Gültigkeit mehr.

Auch wenn es einigen schwerfällt: „Ihr Tierarzt sollte die Zähne Ihres Pferdes mindestens einmal pro Jahr untersuchen.“

 

Warum eine Sedierung?

Immer wenn Stress fürs Tier minimiert werden soll und eine Behandlung oder Untersuchung nötig ist, gegen die sich das Tier wehren würde, sodass diese nicht durchgeführt werden kann oder Gefahr für Mensch oder Tier besteht. Beispiele: Routinezahnbehandlungen, eine eingehende Maulhöhlenuntersuchung oder das Sicherstellen der bestmöglichen Arbeitsqualität zur Vorbereitung einer Allgemeinanästhesie (Narkose), sind unsediert kaum möglich.

Wie wirkt eine Sedierung?

Die Funktionen des zentralen Nervensystems werden durch ein Sedativum, also ein starkes Beruhigungsmittel, für gewisse Zeit gedämpft. Dies wird vom Tierarzt intravenös verabreicht. Dabei docken die Wirkstoffe an Rezeptoren im Gehirn an. Da es nur eine bestimmte Anzahl von Rezeptoren gibt, ist die Tiefe der Sedierung begrenzt: Sind alle Rezeptoren belegt, hält die Sedierung auch bei höherer Dosierung des Medikaments nicht länger an.

In eigener Sache

Nach der Injektion dauert es circa ein bis zwei Minuten bis die Wirkung eintritt. Es beginnt immer mit einem Leerkauen, danach beginnen die Tiere ruhiger zu werden. Es ist wichtig die Tiere gänzlich in Ruhe zu lassen. Nahezu alle sedierten Pferde stehen dreibeinig, entlasten einen Hinterhuf ähnlich der Haltung beim Dösen. Jede Aufregung, besonders die vom Besitzer ausgehende, trägt zu einer verminderten Wirkung der Sedierung bei.

„Immer wieder erlebe ich, wie positiv die Tiere auf einen ruhigen und einfühlsamen Umgang vor und besonders während einer Sedierung reagieren. Ein sehr entscheidender Teil meiner Arbeit, der mir hilft schwierige Fälle erfolgreich zu behandeln. Gut ist auch, dass ich so allen eine ganze Menge Aufregung ersparen kann,“ findet Frau Dr. Waag.

Die heutigen Lebensbedingungen unserer Pferde z. B. unterscheiden sich beträchtlich von denen der Wildpferde. Wachstum und Abnutzung der Zähne wird stark von diesen Bedingungen beeinflusst. Art der Fütterung und Haltung sowie die Verwendung eines Gebisses während des Reitens verändern das Leben eines Pferdes immens und haben einen wesentlichen Einfluss auf die Zahngesundheit Ihres Pferdes.

 

Bleiben Sie verantwortungsbewusst..

Euer Praxisteam Dr. med. vet. Sonja Waag
Ihre TOP Tierarztpraxis 2020 Wiesentheid

Quelle: Die Quellen sind nicht 1:1 übernommen, sondern von uns eigenständig und verständlich interpretiert bzw. aufbereitet:
Dr. Bernadette Linsbichler/Pamela Sladky. 09.02.2016. Unter: [https://www.pferderevue.at];
Britta Lohmann, Dr. med. vet. Frank Wiemer, Tierarzt Praxis für Pferde. Unter: [http://www.tierarzt-praxisfuerpferde.de/pferd/zahnpflege.html]. Letzter Zugriff 06.07.2020;
Informationen zur Sedierung. Unter: [http://www.pferdezahnarzt-nord.de/sedierung/];
Wellniak, Isabel. 2019. In: FOCUS Tierdoktor. EVT 29.10.2019;
Tierarzt Wiesentheid. Eigene Recherche 2020, redigiert Jun 2020. Stand 15. September 2020.
Bildnachweis: Mikael Kristenson | Lizensiert via Unsplash

Steiler Zahn

Notiz: Wir führen eine breit angelegte Recherche von Informationsquellen (auch im Internet) durch und stellen die Ergebnisse für Sie deutlich und kompakt dar.

One thought on “Steiler Zahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.